Die Energiewende wird sabotiert

Wer hat Interesse daran, dass die Energiewende vorankommt oder nicht?
Die klassischen Energieerzeuger mit Sicherheit nicht, solange sie mit den alten Anlagen Geld verdienen können.

Braunkohle
Insgesamt arbeiten in der Braunkohle nicht mehr als 50 000 Menschen. Im Vergleich dazu in den Windenergieanlagen aber mehr als doppelt soviel.
Nun sollte man die Arbeitsplätze nicht gegeneinander aufrechnen!
Aber die Politik hätte den Strukturwandel schon längst beginnen und begleiten können. Das erinnert stark an die Versäumnisse bei der Steinkohle im Ruhrgebiet. Aber die Zeiten haben sich geändert! Heute ist der Klimawandel eines der dringensten Probleme unserer Zeit.

Klimawandel
Wer heute noch von Klimahysterie spricht hat den Schuss nicht gehört. Die letzten 1000 Jahre war es noch nie so warm wie heute. Mehr als 90 % der Forscher sind dieser Meinung. Siehe SPIEGEL Artikel von dieser Woche 50 / 7.12.2019. Seite 108 „Zu spät für den Klimawandel?“.
Die Populisten die grundsätzlich alles leugnen, lassen wir mal außen vor.
Außerdem gibt es Gegenden in dieser Welt, wo die Sommer bereits 7 Grad wärmer sind als früher.

Wie wird sabotiert
Nun ja, wenn der Strom immer teurer wird, sinkt der Zuspruch zum EEG, dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz. Gegen die Energiewende agieren nicht nur Strom-, Atom-, und Kohle-Lobby sondern auch die  Ölkonzerne. Alle verfolgen die Strategie, den Umstieg auf Ökostrom so teuer wie möglich zu machen um dann aus Kostengründen den Zubau neuer Anlagen zu deckeln. Die nun hochgetriebenen Ökostromkosten werden über die EEG Umlage auf die Verbraucher umgelegt. Windräder direkt an der Küste, wie in Großbritannien und Stromtrassen verschandeln angeblich die Landschaft. Jedoch sind Offshore Windparks und Erdkabel drei bis sechs mal so teuer. Aber das macht ja nichts, die Bundesregierung garantiert ja 6,91 % Rendite auf die Investitionssumme.  Und an der Strombörse ist der Preis sehr niedrig, wird aber nicht an die Verbraucher weitergegeben.

Die Strombörse in Leipzig…

Segeln 2020

Unser Schiff

Sun Odyssee 54 DS EUR 6770 10 Kojen

Ausstattung der Yacht
Autopilot
Außenborder
Beiboot
Bettwäsche
Bimini
Bugstrahlruder
Elektrische Ankerwinsch
Generator 220 Volt
Handtücher
Heizung
Inverter
Kartenplotter
Mikrowelle
Plotter im Cockpit
Radar
Radio/CD-Player
Rollgroß
Sprayhood
TV/DVD
Teakdeck
WLAN an Bord
Warmwasser
Windinstrumente

Zum Schiff (Text vom Vercharterer)

Wir haben schon mehrfach Kunden auf
dieser Yacht gehabt. Sie waren immer
sehr zufrieden. Vielleicht gibt es ein
paar kleine Schönheitsfehler am
dunkelblauen Rumpf. Grundsätzlich
wird die Yacht aber prima in Schuss
sein. Das Foto zeigt sie im Original!

Ionisches Meer – Leukadische Inseln

ein sehr interessantes und schönes Gebiet, welches der Autor bereits auf genau diesem Kurs bereits abgefahren hat.

Törn Korfu Meganisi oder Ithaka

Reisebericht

Besonders Paxos ist sehr schön, die Fahrt nach Prevezza, Levkas und Kioni abwechslungsreich. Beispiel:

Insel Paxos - Bucht Lakka
Bucht Lakka auf der Insel Paxos

Ionisches Meer – Flotillensegeln mit dem ASV

Bucht Gaios auf der Insel Paxos

Nimmersatt 2 Jahre später

Manchmal ist es einfach manchmal schwer

Ja ich habe manchmal Heißhunger. Kann kein Gemüse mehr sehen. Aber ab und zu eine kleine Sünde ist erlaubt.

Nach meinem Griechenlandurlaub weiß ich wie frische Tomate, Oliven und Feta schmeckt. Nix Holland. So gibt es eben viel gute Rezepte. Schwierig war für mich, den Brotverzehr einzuschränken. Jetzt mache ich die Scheiben sehr dünn, verzichte aber nicht ganz. Körner-Toastbrot hat sich auch bewährt, da es wenig Masse hat. Dazu esse ich viel Fisch, manchmal auch Fleisch, aber insgesamt weniger. Nach einer Weile gewöhnt man sich daran.

Viel Bewegung gehört auch dazu, und Du bekommst ein ganz anderes Lebensgefühl, kannst Bäume ausreißen. Inzwischen hab ich 7 Kilo weniger.
Natürlich ist es viel einfacher wenn Du oder Dein Partner gerne kocht.

Spare nicht an der Qualität, sondern an der Menge.
Ein Glas Wein, statt zwei.
Totalverzicht muss gar nicht sein, denn das ist frustrierend.